Thema: Klasse 1d

Unser Ausflug zum Erdbeerhof

Am letzten Dienstag haben wir mit unserer Klasse einen tollen Ausflug zum Hof Schulte-Kellinghaus unternommen. Bestens ausgestattet mit Rucksack und bequemen Schuhen machten wir uns direkt zu Schulbeginn zu Fuß auf den etwa zwei Kilometer langen Weg und konnten unterwegs schon einiges entdecken: Feldhasen, Mais- und Spargelfelder und Kamille am Wegesrand. Gespannt, was uns erwartet, kamen wir schon nach einer halben Stunde an und wurden von Frau Schulte-Kellinghaus in Empfang genommen. Nach einer kleinen Führung auf dem Hof und dem Streicheln der Ponies ging es auf das nahegelegene Erdbeerfeld. Dort stand im Verkaufshaus für jedes Kind ein Schälchen bereit, das Sebastian geduldig an die Kinder verteilte. Und dann hieß es: Nichts wie los aufs Erdbeerfeld! Schnell füllten sich die Schälchen mit den köstlichen Beeren und zwischendurch wurde immer mal wieder genascht. Mmh, sind die lecker! – waren sich alle Kinder einig. Besonders große Exemplare wurden zum Erdbeerkönig gekürt. Nach der „Arbeit“ ging es zum Spielen und Frühstücken zu Familie Schirrmacher nebenan, die uns freundlicherweise ihren Garten zur Verfügung gestellt hat. Dort konnten alle nach Herzenslust spielen, toben und sich zwischendurch immer wieder mal stärken. Frau Schulte-Kellinghaus hatte uns noch zwei riesige Schüsseln Erdbeeren zum Naschen zur Verfügung gestellt, sowie selbst gemachte Erdbeermilch und Erdbeerschorle. Die Zeit verging wie im Flug und am liebsten wären alle noch viel länger geblieben. Doch es stand ja auch noch der Rückweg zur Schule an. Als wir dort eintrafen, warteten auch schon die Schälchen mit Erdbeeren auf der Tischtennisplatte. Die hatte Frau Schulte-Kellinghaus uns sicherheitshalber mit dem Auto zur Schule gefahren, ansonsten wäre womöglich Erdbeermus an der Schule angekommen … Zur Belohnung für den weiten Fußmarsch wartete noch eine weitere Überraschung auf die Kinder. Auch wenn es nicht so heiß wie angekündigt war, schmeckte das Eis und rundete einen tollen Ausflugstag ab. So macht Schule besonders viel Spaß und dieser Tag hat gezeigt, dass wir schon ein ganz schön tolles Team geworden sind!

Ein ganz herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle auch noch einmal Familie Schulte-Kellinghaus, Familie Schirrmacher und unseren Begleitmüttern Frau Cremer, Frau Schneider und Frau Sickelmann, die uns diesen Ausflug ermöglicht haben.

Herzlich willkommen an der Kardinal-von-Galen-Schule, liebe 1d!!!

Seit nunmehr vier Wochen haben wir eine neue Klasse 1d an unserer Schule!

Am 31. August begann für 28 Kinder der gar nicht so ernste “Ernst des Lebens”.

Der aufregende erste Schultag startete mit einem Gottesdienst. “Bunt wie die Blumen” war das Motto. Herr Krogmann verteilte vor dem Segen an jedes Kind eine Blume. So gab es gelbe, rote, kleine, große, mit Blütenkelchen, mit Blütendolden … Alle Blumen waren so unterschiedlich wie die Kinder auch und zusammen ergaben sie einen wunderschönen Blumenstrauß – unsere neue Klasse 1 d – jeder für sich etwas Besonderes und zusammen eine tolle Gemeinschaft.

Anschließend ging es in die Turnhalle, wo die Klassen 2d, 3d und 4d die I-Männchen mit einem kleinen Programm überraschten.

Danach war die erste Schulstunde. Zu hören  gab es unter anderem die Geschichte von Leo Löwe, der vor dem ersten Schultag ganz schön aufgeregt war. Doch als er zeigen durfte, was er schon gut konnte – laut und kräftig brüllen – war sein Magengrummeln plötzlich verschwunden … und das der meisten Kinder auch.

Nach einem kleinen Fotoshooting für das allererste Klassenfoto am Klettergerüst war der erste Schultag auch schon vorbei und alle Kinder verbrachten einen schönen Nachmittag im Kreise ihrer Familie und Freunde.

50 Jahre KvG – ein tolles Fest

Es ist zwar schon ein bisschen her, aber noch lange nicht vergessen …

das Fest zum 50. Jubiläum des Schulgebäudes am 26.März 2017

Die Sonne strahlte mit den Kinderaugen um die Wette und brachte die Farben des Regenbogens zum Leuchten, unter dem sich die ganze Schulgemeinde und viele Interessierte in der Heilig-Kreuz-Kirche zum gemeinsamen Gottesdienst versammelten, um dort den Auftakt des Jubiläums zu begehen.
Ein von den Schulkindern mitgestalteter Gottesdienst erinnerte alle:“Wann immer wir einen Regenbogen am Himmel sehen, sollten wir daran denken: Gott will, das wir alle einander schätzen.“ In ihren bunten T-Shirts boten die Kinder ein farbenfrohes Bild und zeigten sich bei vielfältigen Aktionen von ihrer besten Seite. Der Kinderchor und der für dieses Fest wieder zusammengerufene Projektchor machten den Gottesdienst zu einer runden Sache.
Anschließend wurde auf dem Schulhof ordentlich gefeiert. Bei dem schönen Wetter kam keine Langeweile auf. Egal ob auf der Hüpfburg, beim Bepflanzen der bunten Gummistiefel, beim großen Zauber-und Unterhaltungsprogramm oder beim Essen und Trinken – überall sah man lachende Gesichter. Das Wetter führte dazu, dass sich nur wenige Kinder bei der „Reise nach Jerusalem“ oder beim Schokokusswettessen oder Schokoladenessen einfanden. Egal – die Schokoküsse schmeckten auch am letzten Schultag vor den Osterferien noch!
Ein Highlight war noch die Fotoausstellung der Schulentwicklung sowie ehemaliger Schulklassen und Lehrer. So mancher Ehemalige konnte sich dort wiederfinden!

Danke noch einmal an alle, die zu dem Gelingen des Festes in irgendeiner Form beigetragen haben! Ohne tatkräftige Unterstützung kann so ein Projekt nicht wirklich gelingen!
Gut, dass sich in Altendorf-Ulfkotte immer fleißige Hände finden …

(Text: Elke Wulf, Fotos: Anja Schnabel)

« 1 von 3 »

Es geht (wieder) los …

Start-Schuljahr-1038x240

Allen in der Schulgemeinde wünschen wir einen guten Start ins neue Schuljahr, insbesondere den Kindern der neuen Klasse 1d, die am Donnerstag ihren 1. Schultag haben.
Nicht vergessen wollen wir auch die Schülerinnen und Schüler der alten 4d,  denen wir ein gutes Ankommen an den neuen Schulen wünschen.