Thema: Archiv ab Schuljahr 2014/15

Dabei sein und Spaß haben

Am heutigen Mittwoch war es wieder soweit. Das alljährliche Fußballturnier aller 4. Klassen der Dorstener Schulen stand an. Dieses Jahr waren wir beim Vorjahressieger in Lembeck zu Gast.

Hochmotiviert reiste unsere Mannschaft am Morgen mit ihren beiden Trainern Tim und Lars an. Viele Eltern machten es möglich, dass auch die Kinder, die nicht als aktive Fußballer auf dem Platz stehen sollten, mit anreisen konnten. Somit hatten wir eine große Fangemeinschaft am Spielfeldrand, die sich mit selbst gemalten Plakaten und eigenen Tanzvorführungen fast selbst in den Mittelpunkt spielte. Mit dieser tollen Unterstützung startete unsere Mannschaft gleich mit einem 1: 0 Sieg in das Turnier. Super Leistung!

Leider war in den folgenden drei Spielen kein weiterer Punkt zu holen, da wir es mit wirklich starken Gegnern zu tun bekamen.

Am Ende nahmen unsere Sportler noch ihre Medaille für den 8. Platz entgegen. Da hatten alle schon wieder ein Lächeln im Gesicht und konnten sich über den schönen Tag auf dem Platz freuen!

Carina Keysers

Mit allen Sinnen den Wald erleben

picsart_09-30-02-46-05

Nachdem wir uns in der letzten Zeit ausführlich im Deutsch- und Sachunterricht mit dem Thema WALD beschäftigt haben, hieß es am letzten Freitag “Mit allen Sinnen den Wald erleben”. Der Förster – Herr von Blanckenburg – begrüßte uns mit seiner Praktikantin Frau Markowski auf der Brücke am Krüskamp und hatte im Wald so einige Überraschungen versteckt.

Auf den Spuren von Winnetou ging es zunächst darum, auf einem abgesteckten Pfad 10 Dinge zu finden, die eigentlich nichts im Wald zu suchen hatten. Das war gar nicht so einfach, aber als ein starkes Team haben wir alle gemeinsam den Kleiderbügel, die Fahrradklingel, den Eierlöffel, etc. gefunden.

An einer großen Kiefer hat uns Herr von Blanckenburg dann gezeigt, wie man anhand der Astringe das Alter von Nadelbäumen bestimmen kann. Unser “Musterbaum” kam auf stolze 27 Astringe und ist somit 27 Jahre alt.

Bei verschiedenen Übungen mit geschlossenen Augen haben wir gelauscht, welche Geräusche im Wald zu hören sind und bei einer Partnerübung wahrgenommen, wie weich und federnd der Waldboden ist.

Nach einer kleinen Frühstückspause durfte sich jedes Kind einen Lieblingsbaum aussuchen, diesen bergüßen und die Rinde zunächst abtasten und anschließend mit Hilfe von Wachsmalkreide als Andenken einen Rindenabdruck erstellen. So entstanden viele kleine Kunstwerke von Kirschbaum-, Pappel-, Eichen-, Linden-, Birken- und Buchenrinden.

Querfeldein ging es dann zu einer kleiner Lichtung, wo Herr von Blanckenburg ein spannendes Experiment vorbereitet hatte. Auf dem Weg dorthin sorgten zahlreiche Gras- und Laubfrösche, die durch das Laub hüpften, für manch Schrecken 😮 und/oder  Entzücken 🙂 . Ob es sich wohl bei einem der Frösche um einen verwunschenen Prinzen handelte 😉 ?

In einem großen Kreis aufgestellt hieß es nun noch einmal “mit vereinten Kräften” mitzuwirken. Um eine Bodenpobe zu nehmen wurde ein 1 Meter langes Hohlrohr mit einem riesigen Hammer von uns allen gemeinsam in den Boden geschlagen. Anschließend wurde das Rohr noch einmal von Tia und Alia um 360° gedreht und von Malik, Justin, Lenni und Julian herausgezogen. Man konnte die einzelnen Schichten und Farben des Waldbodens gut erkennen – die Laubschicht, die Humusschicht und die Lehmbodenschicht. An dieser Stelle können die Bäume prima wachsen und sich mit ihren Wurzeln im Boden verankern.

Die Zeit verging wie im Flug und schneller als uns allen lieb war, hieß es Abschied nehmen von den Bäumen – und Fröschen… 🙁

Pünktlich zu unserem Spaziergang am Mühlbach entlang kam die Sonne heraus und sorgte mit den Schwänen und Enten im Bach und dem Überklettern eines Tores dafür, dass auch der Rückweg nicht langweilig wurde. Mit qualmenden Füßen, so manchem Souvenir aus dem Wald und um viele Eindrücke reicher erreichten wir mittags die Schule.

Wir sagen noch einmal vielen lieben Dank – an Herrn von Blanckenburg, an Frau Markowski und an unsere Mütter, die uns begleitet haben!!! 🙂 🙂 🙂

picsart_09-30-02-54-07

 

 

Sport- und Spielfest – die zweite

… Noch mehr tolle Bilder von einem Sportfest, bei dem alle mit Spaß und Freude dabei waren …

Alle Fotos: Michael Ziske (mit Dank vom Homepage-Admin und: sorry für die lange Nacht 🙂 )

Sport- und Spielfest 2016

Der Himmel lachte zwar nicht gerade (aber zumindest weinte er auch nicht), als am Freitag, 1. Juli die Mädchen und Jungen der KvG auf dem Altendorfer Sportplatz ausgelassen ihr Spielfest feierten.

Spaß miteinander, Freude an Bewegung und gesunder Ehrgeiz machten den Tag aus.

Eingeschlossen in dieses Fest waren dieses Mal die Bundesjugendspiele. Deren Ergebnis überraschte: außergewöhnlich viele Kinder konnten anschließend eine Ehren- oder Siegerurkunde in Empfang nehmen.

Dank wiederum einmal an all die helfenden Eltern, ohne die die breitgefächerten Spielangebote nicht möglich gewesen wären!

Alle Fotos: Claudia Engel (Daher liegt auch bei den Fotos ein kleines Übergewicht auf den Bildern der Viertklässler 🙂 )

Matsch & Fun im Frankenhof

Am Dienstag , den 21. Juni ließen sich die Kinder der 1. und 2. Klasse vom andauernden Regenwetter nicht abschrecken und fuhren mit ihren Lehrerinnen und einigen Müttern voller Freude zum Frankenhof. Zunächst erkundeten die beiden Klassen getrennt mit ihren Führerinnen die unterschiedlichen Vogel- und Tiergehege und lernten eifrig in der Waldschule.
Danach ließen sich die ausgehungerten Kinder ein Picknick schmecken und dann war sooo viel Zeit zum Spielen , Klettern , Rutschen und Erkunden.
An dem besonders reichhaltigen Wasser – und Matscheangebot des Tages hatten unsere Kinder besonderen Spaß, vor allem barfuß. Die ausgedehnte Zeit reichte dann doch nicht; die Kinder wären gerne noch länger geblieben. Doch um 18.00 Uhr lockte noch ein weiterer Höhepunkt des Tages: das Fußballspiel der deutschen Mannschaft ⚽ – trocken und zu Hause.

 

13575706_1322773611085361_1242432563_o
Abfahrt von der Schule

13579865_1322773334418722_2024952686_o

Majas Muffins

13570395_1322773151085407_650595946_o

Der Puma
13565534_1322772817752107_1844286956_n

13555789_1322772634418792_1899318738_o

13548936_1322772394418816_1334197416_o

13575641_1322771947752194_112002050_o

13548825_1322771354418920_1029182128_o
13555995_1322771241085598_1114384236_o

13548984_1322771124418943_840375050_o

13582265_1322770974418958_972147565_o

13563292_1322770867752302_168170491_n
13570012_1322770471085675_1464416349_o