Alle Beiträge von Anja Schnabel

Teilen wie Sankt Martin

Am Freitag haben wir in der Schule das Fest des heiligen Sankt Martin gefeiert.

In unserem Gottesdienst haben uns die Viertklässler ein Theaterstück zu den wichtigsten Stationen seines Lebens vorgespielt: Martin hat Mitleid mit dem Bettler vor dem Stadttor von Amiens und teilt seinen Mantel mit ihm. – Im Traum erscheint ihm Jesus, daraufhin quittiert er seinen Dienst als Soldat. – Als er zum Bischof geweiht werden soll, versteckt er sich in einem Stall mit Gänsen, die ihn durch ihr Schnattern verraten, so dass er letztendlich doch zum Bischof berufen wird.

Gespannt lauschten die Kinder der Klassen 1 bis 3 dem Stück und bedankten sich anschließend für die tolle Aufführung mit einem dicken Applaus.

Zum Abschluss des Gottesdienstes gab es für jede Klasse einen Korb mit Brezeln. Die wurden dann in den Klassen geteilt und so wurden alle Kinder satt und waren sich einig, dass geteilte Brezel ganz besonders gut schmecken!!!

dav

 

 

Kinderkleidermarkt

Ankündigung des Fördervereins:
Falls die Inzidenzwerte und Verordnungen es zulassen, findet am Samstag, den 18.9.2021 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr wieder ein Kinderkleidermarkt unter den entsprechenden Hygienemaßnahmen statt.
Bitte merken Sie sich den Termin schon einmal vor und achten Sie auf kurzfristige Aktualisierungen hier auf der Homepage bzw. bei Facebook.

Auf zu neuen Ufern…

In der letzten Woche hieß es nicht nur Abschied nehmen von den 26 Kindern der Klasse 4e, sondern auch von unserer lieben Kollegin Gisela Brand-Hesse.

Mehr als 15 Jahre hat sie nach ihrer Versetzung von der Knappenschule in Oberhausen bei uns an der Kardinal-von-Galen-Schule unterrichtet und viele Klassen mit Herz und Humor begleitet.

Nun geht es nach fast 40 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand.

Im Rahmen eines Gottesdienstes nahmen die Kinder der Schulgemeinde Abschied von ihr und überreichten ihr ein Floß, ein Paddel und ein  Steuerrad, um damit sicher und planvoll zu neuen Ufern zu gelangen. Anschließend standen alle auf dem Weg zur Schule Spalier und überreichten zu “Ich wünsch´ dir” von Sarah Connor eine Rose.

Ich wünsch dir all das Glück dieser Welt  und dass sie sich für dich noch ganz lange dreht… Und ich wünsch dir, dass du nichts versäumst und nichts bereust und dich immer auf morgen freust!

Das alles, liebe Gisela, wünschen dir von Herzen. Wir sagen im Namen der gesamten Schulgemeinde, der Eltern, Kinder und Kolleginnen DANKE für die schöne gemeinsame Zeit mit dir!

Zur Verabschiedung mit dem Kollegium ging es am letzten Schultag bereits an ein “neues Ufer” – das Ufer des Dorstener Kanals. Hier konnten wir bei strahlendem Sonnenschein noch einmal Abschied nehmen und die gemeinsame Zeit Revue passieren lassen.

Bleibe bitte nur gesund, und auch mit dem Glück im Bund! Denke gern an uns zurück: Wir steh´n hier und wünschen Glück!

…und nun – auf zu neuen Ufern!

Schön, dass du in unserem Hafen so lang “vor Anker” gegangen bist.