Elternbrief zur Einschulung

Dorsten, 04.08.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Erstklässler!

Gestern haben wir die Nachricht aus dem Ministerium über den Schulstart erhalten, heute haben wir uns mit der Pfarrgemeinde ausgetauscht.
Daher möchte ich Ihnen jetzt die wichtigsten Dinge für den Schulstart mitteilen:

  • Die Einschulung ist am Donnerstag, 13. August 2020. Näheres dazu erfahren Sie weiter unten. Es gibt einige Änderungen, da wir an der Hauptstelle die drei Eingangsklassen zeitversetzt einschulen müssen.
  • Wichtig ist, dass Sie Ihr Kind mit höchstens zwei Erwachsenen begleiten dürfen.
  • Ab Freitag, 14.08.2020 beginnt der reguläre Schulunterricht. Die Kinder sind in den Klassen und haben zuerst einmal bis zum 7. September Klassenunterrricht von 7:55 Uhr bis 10:45 Uhr. Danach erhalten Sie einen neuen Stundenplan.
  • Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude müssen die Kinder eine Mund-Nasen-Maske tragen. Wenn sie am Platz sitzen, dürfen sie diese abnehmen.
  • Mit Ausnahme der Einschulungsfeier und der Elternabende dürfen Erwachsene das Schulgelände nicht betreten. Sollten Sie einen Termin wünschen, melden Sie sich bitte vorher telefonisch an. Wir müssen auch am Einschulungstag die Kontaktdaten der Personen aufnehmen, die das Schulgelände betreten.

Nun eine große Bitte vorweg:

Ihr Kind wird eingeschult. Dies ist ein wichtiger Tag im Leben Ihres Kindes. Für Ihr Kind ist dies die erste Einschulungsfeier. Sie haben schon mehrere erlebt, ich selber sehr viele.

Ihrem Kind ist nicht bewusst, dass die Einschulungsfeier anders abläuft als sonst. Deshalb rate ich Ihnen, das auch nicht zu thematisieren. Ihr Kind geht an diesem Tag zum ersten Mal zur Schule. Das ist ein wichtiger Schritt im Leben Ihres Kindes. Deshalb wird es begleitet: Durch Sie als erste und wichtigste Vertrauensperson! Dass Ihnen dieser Tag wichtig ist, unterstreicht auch die Schultüte. Diesen Brauch gibt es nur im deutschsprachigen Raum. Sowohl in der Kirche als auch auf dem Schulhof sollte Ihr Kind die Tüte selber tragen. Erst wenn es in die Klasse geht, gibt es Ihnen die Schultüte. Ebenso ist die Schultasche das Kennzeichen „Ich bin ein Schulkind!“. Daher sollte Ihr Kind die Tasche auch selber tragen.

Ihr Kind hat die erste Unterrichtsstunde. Davon kann es Ihnen und weiteren wichtigen Menschen dann zu Hause berichten. Damit sind Oma und Opa, Paten und Freunde informiert und Ihr Kind steht im Zentrum. Wir verstehen, dass die vielen Erwachsenen gerne an der Feier teilnehmen würden. Aber das ist ein Interesse von Erwachsenen und wir müssen diese Interessen in dieser Zeit zurückstellen. Wir haben dadurch in der Schule auch die Gelegenheit, unseren Fokus noch stärker als sonst auf das Kind zu legen. Das hat auch bei den Entlassfeiern der vierten Klassen vor den Sommerferien gut geklappt.

Ihr Kind erhält auch die ersten Hausaufgaben. Dafür sollte es auch Raum und Zeit bei Ihnen zu Hause geben. Dass die anwesenden Erwachsenen die Erledigung dieser neuen Aufgabe besonders würdigen, versteht sich von selber.

Nun zum Ablauf der Einschulungsfeier:

  • Wir beginnen um 11:00 Uhr (neue Zeit!) in der Hl.-Kreuz-Kirche mit dem Einschulungsgottesdienst. Sie sitzen dort als Eltern bei Ihrem Kind. Ihr Familiensitzplatz ist mit einem Namensschild gekennzeichnet. Nehmen Sie Ihr Kind bitte in die Mitte.
  • In der Kirche muss eine Mund-Nasen-Maske getragen werden. Erst wenn Sie am Platz sitzen, dürfen Sie diese abnehmen. Es darf nicht gesungen werden.
  • Nach dem Gottesdienst kommen Sie bitte auf den Schulhof. Dort finden Sie gelbe Kreidepunkte, auf die Sie sich als Familie stellen können. Auch hier gibt es die Maskenpflicht.
  • Die Patenkinder der vierten Klasse begrüßen die neuen Schulkinder.
  • Nun geht Ihr Kind mit der Klasse in den Klassenraum.
  • Es sind für Sie Getränke vorbereitet, die Sie in der Wartezeit käuflich erwerben können. Achten Sie in der Wartezeit bitte auch auf die Abstände und das Maskengebot.
  • Die Klassenlehrerin bringt Ihre Kinder am Ende der Unterrichtsstunde ( ca. 12:45 Uhr) zu Ihnen. Danach feiern Sie zu Hause weiter.
  • Am 21.8.2020 wird ein Fotounternehmen Ihr Kind in der Schule mit der Schultüte fotografieren. Es wird auch aus den Einzelfotos eine Collage als Klassenfoto erstellt. Sie dürfen diese Fotos erwerben, müssen es aber nicht. Als Schule haben wir keinerlei Vorteile durch diese Aktion. Wir nehmen damit aber das Interesse vieler Eltern nach einem Erinnerungsfoto mit der gesamten Klasse ernst und beachten gleichzeitig die Abstandsregel. Es entlastet auch Sie, denn die Datenschutzverordnung schränkt Fotos, die Sie selber machen, in der Kirche und auf dem Schulgelände stark ein. Falls Sie selber Fotos machen, beachten Sie bitte die Regeln der Datenschutzverordnung.

Herzliche Grüße

Ihr

 

 


Titelbild: Thomas B. from Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.