Lesenacht der Klasse 4d

Lesenacht in der Klasse 4d
Am Freitagabend kamen alle Kinder der Klasse 4d mit ihren Luftmatratzen zur Schule und bauten sich im Klassenraum ein Nachtlager auf.
Anschließend wurde gespielt, Pizza gegessen und weiter gespielt.
Um 22.00 Uhr starteten alle Kinder, die Klassenlehrerin Frau Keßelmann und die beiden Begleitväter Herr Winkler und Herr Lippok zur Nachtwanderung  mit Schatzsuche. Der Schatz befand sich im Garten der Familie Weier. Beim Zurückkommen in der Schule fanden die Kinder Hinweise von Außerirdischen vor, die in der Schule Spuren hinterlassen hatten. Bei absoluter Dunkelheit, ausgestattet mit Taschenlampen, begaben sich alle Kinder auf Spurensuche. Das gab ein großes Gerenne und Geschrei, denn die Schule in Dunkelheit war doch für viele Kinder gespenstisch. Auch erschreckten unheimliche Geräusche die Kinder. Nachdem alle Spuren gefunden waren, ging es in die Turnhalle zum Mitternachtssport. Mit großem Elan spielten alle Kinder und die beiden Väter.
Danach ging es in die Klasse zurück und Frau Keßelmann las Gespensterjäger- Geschichten vor. Viele Kinder schliefen dabei vor Erschöpfung ein. Alle anderen lasen bis in die frühen Morgenstunden mit Taschenlampenbeleuchtung in ihren mitgebrachten Büchern weiter.
Am nächsten Morgen war um 6.30 Uhr die Nacht vorbei. Alle frühstückten noch gemeinsam und waren sich einig:
Das war eine tolle Nacht in der Schule!
Am liebsten würden alle Kinder noch öfter in der Schule übernachten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert