Elternbrief 16 (27.5.2020)

Dorsten, 27.05.2020

Sehr geehrte Eltern!

Mit Recht stellen Sie uns die folgende Frage:
Findet in den Sommerferien das OGS-Ferienangebot statt?

Eine Antwort dazu zu finden, ist nicht einfach. Sie müssen auf die Homepage des Schulministeriums gehen, dann den Button Coronavirus anklicken. Es öffnet sich ein Feld mit Schlagworten. Dort klicken Sie das Feld „Notbetreuung und Ganztag“ an. Jetzt gehen Sie zur FAQ-Liste und klicken „hier“ an. Dann öffnet sich ein umfängliches Fragenfeld. Ziemlich weit unten finden Sie seit Freitagnachmittag dann folgende Aussage:

Sofern im Regelbetrieb ein OGS-Ferienangebot stattgefunden hätte, kann dieses stattfinden, sofern die personellen und räumlichen Voraussetzungen vor Ort gegeben sind. Die Ferienangebote der OGS werden, wie im Regelbetrieb, durch Personal des Trägers geleistet.

Ggfs. ist das geplante Angebot aufgrund der aktuellen Situation nicht überall vollumfänglich aufrecht zu erhalten. Hierfür plant das Schulministerium ein entsprechendes Zusatzangebot und wird darüber zeitnah informieren.

Da OGS-Ferienangebote häufig als schulübergreifendes Programm gestaltet werden, sind neue Gruppenzusammensetzungen nicht zu vermeiden. Die gebildeten Gruppen in der Ferienbetreuung sind konstant zu halten und zu dokumentieren, um die Durchmischung der Gruppen und neue Infektionsketten zu vermeiden.  Für Ferienangebote gelten die bekannten Vorgaben zum Infektionsschutz und zur Hygiene.

Jetzt übertrage ich diese behördliche Aussage auf unsere Bedingungen:

  1. Es findet in der Zeit vom 20.07.2020 bis zum 11.08.2020 eine OGS-Betreuung statt.
  2. Sie findet ausschließlich am Hauptstandort Nonnenkamp 22 statt.
  3. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO führen die Betreuung durch.
  4. Es gibt eine Betreuungsgruppe, denn wir haben ja einen Aufenthaltsraum und eine Mensa.
  5. Es wird keine Ausflüge geben!
  6. Am HSO haben wir zwei große Außenbereiche zum Spielen und auch Spielgeräte, die uns am TSO fehlen.
  7. Wie im derzeitig gültigen Hygienekonzept beschrieben, werden die Räume täglich nach der Nutzung gereinigt.
  8. Die Kinder werden zur Einhaltung der Abstandsregel und der Hygienebedingungen zur Tröpfeninfektion hingewiesen. Die Gefahr einer Schmierinfektion lässt sich im Bereich der Grundschule (Alter der Kinder) nur eindämmen, aber niemals gänzlich vermeiden.

Nun müssen wir wissen, welche Kinder an der Betreuung teilnehmen. Es müssen ja Dokumentationslisten erstellt werden und Materialien bestellt werden.

Zur verbindlichen Anmeldung gibt es wieder einen endgültigen Schlusstermin:
Mittwoch, 10. Juni 2020, 12 Uhr.
Danach können keine Anmeldungen mehr angenommen werden!

Falls Sie Bedarf an der OGS-Betreuung in den Ferien haben, melden Sie sich bitte an der Hauptstelle ab sofort unter der Telefonnummer 02362-954840. Frau Jurek ist täglich von 7 – 12 Uhr am Telefon und nimmt die Anmeldungen entgegen.

Für den Teilstandort ist eine Anmeldung als Mail möglich: r.harding@awo-msl-re.de (bevorzugter Weg). Sie dürfen auch anrufen unter der Telefonnummer 02362-400708.

Sie haben Betreuungsbedarf außerhalb dieser Zeiten? Leider haben wir dazu noch keine fest stehenden Erkenntnisse. Wir wissen noch nicht, ob die Notbetreuung in den Ferien weitergeführt wird. Wir wissen auch nicht, ob auch in diesem Jahr Kinder an der Betreuung an anderen Schulstandorten teilnehmen dürfen, wenn wir die Aufsichtspflicht für diesen Zeitraum übertragen. Wir haben da auch nur den Informationsweg zur Verfügung, den ich Ihnen oben beschreiben habe.

Schauen Sie daher bitte regelmäßig auf unsere Homepage und die Homepage des Schulministeriums!

Herzliche Grüße

Schulleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.